Acer Predator 17 G9-792-736Q

5630

Acer Predator 17 G9-792-736Q 17 Zoll Gaming-Notebook

  • Prozessor: Intel®CoreTM i7-6700HQ (2,6 GHz/bis 3,5 GHz)
  • Grafikkarte: NVIDIA® GeForce® GTX 980M (8 GB)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 RAM
  • Festplatte: 256 GB SSD + 2000 GB HDD
  • Display: 43,9 cm (17.3’’), Full-HD (1920×1080), IPS

jetzt bei Amazon*

Testbericht zum Acer Predator 17 G9-792-736Q

Einen portablen High-End-Rechner erhalten wir durch das Acer Predator 17 G9-792-736Q, einem Notebook mit einem 17 Zoll Full-HD-Display, einer 4.1 Audioanlage und Windows 10 Home als Betriebssystem. Verbaut ist ein Intel Core i7-6700HQ für bis zu 3,5 GHz mit 4-Kernen, eine GeForce GTX 980M (8 GB VRAM) und 16 GB DDR4 RAM. Ein 256 GB große SSD und HDD-Festplatte mit weiteren 2000 GB (2 TB) sind in diesem Gaming-Laptop mit an Bord. Der Nutzer bekommt ein hochwertiges und zugleich aggressives Gamer-Design.


Von „LaptopMedia“ ist dieses Testvideo für mehr Details des Acer Predator 17.

Leistung des Predators

Acer Predator 17 G9-792-736Q 17 Zoll Gaming-Notebook mit Skylake
Ausgerüstet ist der Gamer mit einem Intel Core i7-6700HQ, der auf der Skylake-Architektur aus der sechsten Core-Generation basiert. Die kompakte CPU schafft dank der Hyper-Threading-Technik eine Ausführung von acht Threads zur gleichen Zeit. In der Spitze kann das Acer Predator 17 G9-792-736Q bis zu 3,5 GHz durch seinen Quad-Core schaffen und in der Grundfrequenz bietet sich eine Taktung von 2,6 GHz. Ein Level 3 Cache in Höhe von 6 MB wird hier geboten.
Integriert in der Skylake-Prozessor dieses 17 Zoll Notebooks ist ein HD Graphics 530 mit einem DirectX-12 Support. 1,7 GB an geteilten Videospeicher und eine dynamische Grafikfrequenz von bis zu 1,05 GHz kann man von diesem Grafikchip erwarten. Unterstützt wird eine Anzahl von drei Bildschirmen, hinzu können Wireless Display (1080p) und OpenGL 4.4 genutzt werden.
Dem HDMI-Port des Rechners wird eine maximale Auflösung von 4096×2304 Pixeln geboten und auch eine Unterstützung im 4K-Bereich bei 60 Hz ist möglich.

Für eine starke Performance hat das Acer Predator 17 G9-792-736Q eine NVIDIA Geforce GTX 980M mit 8 GB GDDR5 an dedizierten Videospeicher. Die Taktung geht von 1038 MHz und im Boost werden 1127 MHz erreicht. Durch ShadowPlay lassen sich Spiele auf Video aufnehmen und durch den GPU Boost 2.0 wird nochmals mehr Power bei der Grafikkarte gezeigt. Auch dabei sind: Optimus, CUDA, der Battery Boost und GameStream.
Eine höhere Leistung bekommt man als Notebookliebhaber nur bei wenigen Modell, wie zum Beispiel dem Asus ROG GX700VO-GC009T. Dieses ROG-Modell ist aber in einer anderen Preiskategorie.

Mit der DDR4-Technologie ist der 16 GB RAM Arbeitsspeicher, der bei 2133 MHz taktet. Dieser Hauptspeicher des 17 Zoll Notebook setzt sich aus zwei Modulen von 8 GB zusammen und lässt sich auf maximal 64 GB RAM erweitern (4x 16 GB).

Eine große Spielesammlung kann auf der HDD-Festplatte mit der Kapazität von 2000 GB untergebracht werden. Kleiner Wermutstropfen ist die Geschwindigkeit bei 5400 Umdrehunge die Minute, die gerne höher (etwa bei 7200 U/min) hätte ausfallen können. Mehr Tempo in der Datenverarbeitung erhalten wir beim Acer Predator 17 G9-792-736Q durch die SSD-Festplatte, die 256 GB vorweist.

jetzt bei Amazon*

Ausstatttung mit Full-HD & 4.1 Sound

Mit dem 17 Zoll Display lassen sich Bild und Videos in einer Full-HD-Qualität von 1.920x 1.080 anzeigen, zudem liegt das Format des Seitenverhältnisses bei 16:9. Nahezu ohne Blendungen oder Reflexionen kommt man durch die matte Bildschirmoberfläche des Notebooks aus. Weite Betrachtungswinkel und eine realistische Bildwiedergabe erhalten wir weiterhin durch das verbaute IPS-Panel. Eine HD-Webcam und zwei Mikrofone oberhalb des Displays können beim Gaming-Notebook zur Videotelefonie genutzt werden.

Ein Subwoofer auf der Unterseite und vier weitere Lausprecher bringen mit ihrer 4.1 Soundkonfiguration ein hochwertiges Klangerlebnis. Als Optimierung der Akustik ist Dolby Digital Plus Home Theater mit an Bord dieses Laptops.

DVDs und CDs können auch im Double-Layer-Format durch den SuperMulti DVD-Brenner abgespielt und gebrannt werden.

Windows 10 Home (64-Bit) ist das vorinstallierte Betriebssystem des Acer Predator 17 G9-792-736Q.

Acer Predator 17 G9-792-736Q Laptop für Gamer

Design für Gamer

Die Abdeckung ist mit eim Predator-Schriftzug und dem dazugehörigen Logo, ist zudem mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet.
Mit roten Elementen wird das schwarze Gehäuse aufgewertet und wirkt aggressiver. Diese finden sich bei den Lautsprechern an der Vorderseite und der Umrahmung der Lüftungsschlitze auf der Rückseite.
Oben auf der Innenseite ist das Power-Button, der mit einer roten Beleuchtung erstrahlt.
Eingerahmt ist die Tastatur samt Nummernblock und kommt auch mit einer farbenfrohen Hintergrundbeleuchtung. Etwas umständiglich für lange Spielsessions ist die Höhe des 17 Zoll Notebooks, da dadurch die Handballen in einer ungünstigen Position verharren, was letztlich die Ergonomie negativ beeinflussen kann.

Gerade Gaming-Laptop werden von ihren Nutzer etwas grober behandelt, daher ist die robuste Verarbeitung des Acer Predator 17 G9-792-736Q durchaus ein Vorteil.

Links am Predator ist seine Stromanschluss, des Weiteren zwei USB 3.0 Schnittstellen, die Audioanschlüsse für einen Kopfhörer und Mikrofon. Auch finden wir hier den SD-Kartenleser und den SuperMulti DVD-Brenner.
Am rechten Rand liegen zwei weitere USB 3.0 Schnittstellen und eine Schnittstelle mit dem schnellen 3.1 Standard. Es gibt ein Kensington-Lock, einen HDMI-Port, den Display-Port und den Gigabit Netzwerkanschluss.

Die Gummifüße sind für eine bessere Standfestigkeit und den Abstand zur Tischplatte angebracht, damit die Kühlung und auch der Subwoofer besser zur Geltung kommen. Diese Füße auf der Unterseite diese 17 Zoll Laptops bieten aber nicht den besten Halt, den man eigentlich erwartet.

Mobilität

Im mobilen Umfeld schlägt sich das 17 Zoll Gaming-Notebook durch seine drahtlose Verbindung durchaus gut. Es gewährleistet einen 802.11 ac +a/b/n/g WLAN-Anschluss, Bluetooth 4.1 und Wireless Display in bis zu 1080p.

Auch der 8 Zellen Lithium-Ion Akku kommt bei einer minimalen Auslastung der Hardware auf bis zu 7 Stunden. Wird richtig Gas gegeben, liegt dieser Wert entsprechend nieriger. Etwas schade ist für mobilere Nutzer aber, dass der Akku fest verbaut ist und nicht einfach ausgetauscht werden kann. Da wir bei diesem 17 Zoll Gaming-Notebook aber auch eher von einem Desktop-Replacement sprechen, ist dieser Punkt nicht so schlimm.

Weniger transportabel wird es durch das Gewicht von 4,2 kg und die Bauhöhe von fast 4 cm. Möchte man einen Rechner mit einer vergleichbaren Leistung und einer gleichzeitig optimalen Kühlen, so kommt man aber an diesen Abmessungen nicht vorbei. Andere Gamer dieser Klasse weisen vergleichbare Werte auf – ein leichteres Notebook für den Gaming-Bereich ist alternativ das Acer Aspire VN7-792G-79KG, aber man bekommt hier auch eine geringere Ausstattung mit weniger Performance.
Acer Predator 17 G9-792-736Q 17 Zoll Gaming-Notebook mit Skylake

Fazit:

Wer viel Power für moderne Spieletitel sucht und gleichzeitig auf eine tolle Gamer-Optik nicht verzichten will, der kommt mit dem Acer Predator 17 G9-792-736Q auf seine Kosten. Die Leistung stimmt, gerade durch die starke GTX 980M mit ihren 8 GB an Videospeicher. Einen kleinen Abzug gibt es für die große HDD-Festplatte, die eine Geschwindigkeit von 5.400 Umdrehungen die Minute vorweist, da 7200 Umdrehung für eine schnellere Datenverarbeitung auch möglich wäre.
Das Design des Acer Predator 17 G9-792-736Q ist ansprechend und das schwarze Gehäuse ist zudem hochwertig verarbeitet. Nur die Bauhöhe ist umständiglich für die Handballen, wodurch eine externe Gaming-Tastatur eher zu empfehlen ist.
Vorteilhaft sind der 4.1 Sound, das IPS-Display und der gute Akku des 17 Zoll Laptops.
Der Vergleich mit dem ROG-Notebook im gleichen Preissegment liegt auch vor.
jetzt bei Amazon*

Technische Daten des Acer Predator 17 G9-792-736Q

Spezifikation des Acer Predator 17 G9-792-736Q

  • Prozessor: Intel®CoreTM i7-6700HQ (2,6 GHz/bis 3,5 GHz), 6 MB Cache, 4 Kerne
  • Grafikchip: NVIDIA® GeForce® GTX 980M (8 GB GDDR5)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 RAM, 2133 MHz, (2x 8 GB)
  • Festplattenspeicher: 256 GB SSD + 2000 GB HDD (5400 U/min)

Ausstattung des Acer Predator 17 G9-792-736Q

  • Optisches Laufwerk: SuperMulti DVD-Brenner
  • Display: 43,9 cm (17.3’’), Full-HD (1920×1080), matt, IPS
  • Audio: 4.1 Sound, Dolby® Digital Plus Home Theater®
  • Akku: 8 Zellen Li-Ionen, 7 Stunden
  • Betriebssystem: Windows 10 Home (64-Bit)
  • Webcam: HD Webcam

Anschlüsse des Acer Predator 17 G9-792-736Q

  • HDMI®
  • DisplayPort
  • Audio-Anschlüsse: 1x Kopfhörer/1x Mikrofon
  • 1x USB 3.1 (Typ-C), 4 x USB 3.0
  • Card Reader: SD Card-Reader
  • WLAN: 802.11 ac/a/b/g/n
  • Bluetooth 4.1
  • Wireless Display
  • LAN: 10/100/1000 Mbit/s

Maße/Gewicht/Farbe des Acer Predator 17 G9-792-736Q

  • Maße: 423 x 321,5 x 39,7 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 4,2 kg
  • Farbe: schwarz

Acer Predator 17 G9-792-736Q

Acer Predator 17 G9-792-736Q
8.5

Leistung

8.8 /10

Ausstattung

8.6 /10

Design

8.6 /10

Mobilität

8.2 /10

Preis/Leistung

8.4 /10

Pros

  • großer Festplattenspeicher
  • GTX 980M ( 8 GB VRAM)
  • guter Akku
  • 4.1 Sound

Cons

  • HDD mit 5400 U/min
  • Bauhöhe & Gewicht

1 KOMMENTAR

Comments are closed.