Toshiba Satellite C70D-B-312 Notebook

2485

Toshiba Satellite C70D-B-312 Notebok

  • Prozessor: AMD® A6-6310 (1,8 GHz/bis 2,4 GHz)
  • Grafikkarte: AMD® RadeonTM R4
  • Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3L RAM
  • Festplatte: 500 GB HDD
  • Display: 43,9 cm (17.3’’), HD+ (1600×900)

zum Anbieter*

Testbericht zum Toshiba Satellite C70D-B-312

Dieses 17 Zoll Notebook mit weißem Gehäuse hat ein HD+ Display und hat einen SuperMulti DVD-Brenner. Angetrieben wird das Toshiba Satellite C70D-B-312 durch einen AMD Quad-Core mit 1,8 GHz bis 2,4 GHz Taktung, dazu gibt es den Radeon R4 Grafikchip. Der Arbeitsspeicher besteht aus 4 GB RAM und eine 500 GB HDD-Festplatte ist verbaut. Der Laptop von Tohiba hat Windows 8.1 vorinstalliert, wiegt 2,7 kg und hat Lautsprecher mit DTS Sound. Weiteres zum Einsteiger-Notebook hier im Test.

Leistung

Der AMD A6-6310 ist ein 4-Kern-Prozessor, basierend auf der Puma+-Architektur und mit einer 28 nm Lithographie hergestellt. Zusammen mit der Grundtaktung von 1,8 GHz, gibt es eine Level 2 Cache von 2 MB. Die Quad-Core CPU schafft durch seinen Boost-Mechanismus eine Taktung von 2,4 GHz und 4 Threads können bearbeitet werden.
Die CPU-Leistung ist eher für Subnotebooks geeignet und daher kann man das für Office-Aufgaben und Internetanwendungen nutzen Toshiba Satellite C70D-B-312, nicht aber für den Multimediabereich.
Für die Grafik des Toshiba Satellite C70D-B-312 ist die integrierte GPU Radeon R4, welche DirectX 11.2 unterstützt und eine Taktung von 800 MHz aufweist.

Dem 17 Zoll Notebook steht ein 4 GB DDR3L RAM Arbeitsspeicher bereit mit 1600 MHz Taktung. Zwei Module sind verfügbar und so bekommt man eine maximal erweiterbaren RAM-Speicher von 16 GB.

Eine HDD-Festplatte mit einer 500 GB Speicherkapazität ist hier im Toshiba Satellite C70D-B-312 verbaut mit 5400 Umdrehungen die Minuten. Mehr Speicherplatz gibt es beim vergleichbaren  Satellite C70D-B-313 von Toshiba, der mit 750 GB nochmals mehr Festplattenspeicher bietet. Eine SSHD mit einem zusätzlichen SSD-Cache für schnelle Systemantwortzeiten gibt es beim Acer Aspire E5-771-36PY, das auch ein Einsteiger-Notebook ist.
Acer Aspire V3-371-5390
zum Anbieter*

Ausstattung

Für ein 17 Zoll Einsteiger-Notebook ist die HD+ Displayauflösung von 1600 x 900 die Norm, Full-HD Bildschirme sind erst bei Geräten mit einem Aufpreis zu haben. Auch die spiegelnde 17 Zoll Bildschirmoberfläche ist doch öfters zu sehen bei Geräten dieser Kategorie, so auch beim Asus F751MA-TY200H. Durch einen Glare-Typ Bildschirm kommt es bei ungünstigen Lichtverhältnissen zu Reflektionen beim Display. Der TFT-Bildschirm des Toshiba Satellite C70D-B-312 hat ein LED-Backlight und auch auch Seitenverhältnis von 16:9.

Die Unterhaltungsqualitäten des 17 Zoll Geräts werden durch die beiden Lautsprecher mit DTS Sound Verstärkung und dem Supermulti DVD-Brenner erhöht.

Vorinstalliert als Betriebssystem ist Windows 8.1 mit 64-Bit.

Design

Der Deckel des Satellite C70D-B-312 hat eine feine Musterung mit der weißen Färbung, dazu das Toshiba-Logo unten links
Die Unterseite ist schwarz und durch die geschwungene Form erkennt man an den unteren Rändern an den Seite die scharze Färbung, wodurch ein interessanter Kontrast entsteht.
Zwei Bildschirmscharniere verbinden das Display mit dem Hauptteil des 17 Zoll Notebooks, zwischen den Scharnieren auf der Innenseite ist das Soundsystem mit den beiden Lautsprechern. Eingerahmt inist die Tastatur mit einem Ziffernblock, dazu sind die Handballenflächen leicht angehoben.

Am linken Seitenrand ist das Kensington-Lock, der Stromanschluss, eine USB 2.0-Schnittstelle und der DVD-Brenner.
Rechts sind die Lüftungsschlitze für die Systemkühlung des Notebooks, weiterhin liegen hier noch der VGA-Videoausgang und der Rj45-Netzwerkanschluss. Dazu gibt es den HDMI-Port, eine Schnittstelle mit USB 2.0 Standard und noch eine schnelle USB 3.0 Schnittstelle.
Ein Notebook mit den gleichen Komponenten bei der Leistung und der Ausstattung ist das Satellite C70D-B-30E.

Mobilität

Das Toshiba Satellite C70D-B-312 ist ein 17 Zoll Dekop-Ersatz, entsprechend ist es nicht für mobile Zwecke geeignet, wie etwa ein 13 Zoll Gerät.
Ein Li-Ion Akku versorgt dieses Notebook hier im Test bis zu 5 Stunden mit Strom, das Gewicht liegt bei 2,7 kg und die Bauhöhe ist mit 33,7 mm auch nicht sonderlich flach.
Auch das glänzende Display vereinfacht einen Außeneinsatz nicht gerade, da es stark blenden kann.
Aber in dieser Preisklasse im Einstergerbereich findet man nur selten 17 Zoll Modelle mit guten mobilen Eigenschaften

Fazit

Das Toshiba Satellite C70D-B-312 kann als 17 Zoll Desktop-Ersatz für den Office-Bereich bezeichnet werden. Es hat die typischen Hardwarekomponenten, die es auch bei anderen Einsteiger-Notebooks unter 500 Euro finden kann. Die Performance reicht für simple Anwendungen, für Spiele oder Mutltimedia-Anwendungen reicht es nicht bzw. nur eingeschränkt.
zum Anbieter*

Technische Daten des Toshiba Satellite C70D-B-312

Spezifikation des Toshiba Satellite C70D-B-312

  • Prozessor: AMD® A6-6310 (1,8 GHz/bis 2,4 GHz), Quad Core
  • Grafikchip: AMD® RadeonTM R4
  • Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3L RAM, 1600 MHz
  • Festplattenspeicher: 500 GB HDD (5400 U/min)

Ausstattung des Toshiba Satellite C70D-B-312

  • Optisches Laufwerk:  DVD SuperMulti Brenner DL
  • Display: 43,9 cm (17.3’’), HD+ (1600×900), glare, LED Backlight
  • Audio: zwei Stereo Lautsprecher, DTS® Sound
  • Akku: Li-Ionen, 5 Stunden
  • Betriebssystem: Windows® 8.1 (64-Bit)
  • Webcam: HD-Webcam

Anschlüsse des Toshiba Satellite C70D-B-312

  • HDMI®
  • VGA
  • Audio-Anschlüsse: 1x Lautsprecher-Kopfhörer Line-out, 1x Mikrofon Line-in Kombo
  • USB: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0
  • Card Reader: SD Card-Reader (SD/SDHC/SDXC/MMC)
  • WLAN: 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 4.0
  • LAN: 10/100/1000 Mbit/s

Maße/Gewicht/Farbe des Toshiba Satellite C70D-B-312

  • Maße: 413 x 268 x 29-33,7 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Farbe: weiß

Toshiba Satellite C70D-B-312

Toshiba Satellite C70D-B-312
8.2

Leistung

8/10

    Ausstattung

    8/10

      Design

      8/10

        Mobilität

        8/10

          Preis/Leistung

          8/10

            Pros

            Cons